Kosmetik-Termine +43 664 73045051
Apotheke +43 3862 32500

Öffnungszeiten
Mo–Fr: 8-18 Uhr, Sa: 8-12 Uhr, Mittags geöffnet!

Bereitschaftsdienst

Sonntag 18:00 – Montag 8:00
StadtApotheke, Bruck/Mur

20. Sep 2022

Was hilft bei Aphten?

Sie sind unangenehm, aber meist harmlos.

Als häufigste entzündliche Erkrankung der Mundschleimhaut gilt derzeit die Stomatitis aphthosa, auch chronisch entzündliche Aphten genannt, unter der zwei bis zehn Prozent der Bevölkerung leiden. Dabei sind Frauen weit häufiger betroffen als Männer. Als Aphten bezeichnet man scharf abgegrenzte, gelblich-weißlich belegte Geschwüre inmitten der hochroten und geschwollenen Mundschleimhaut.

Aphten können mehrmals pro Jahr auftreten und verlaufen in Stadien; die meisten Betroffenen verspüren bereits wenige Tage bevor Geschwüre sichtbar werden ein Brennen oder Kribbeln im Mund-Rachenraum.

Frühzeitig angewendet, lassen lokalbetäubende Wirkstoffe wie Lidocain, Polidocanol oder Benzocain in Form von Gel, Spray, Paste, oder Lutschpastillen zum Einsatz Schmerzen rasch schwinden.

Antiseptische und entzündungshemmende Mundspüllösungen mit Chlorhexidin beschleunigen den Heilungsprozess ebenso wie Sucralfat lokal aufgetragen – ein Arzneimittel, welches sonst bei Magen- und Darmgeschwüren eingesetzt wird.

Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine neuen Beiträge & Angebote von Lebenswert.

Weitere Beiträge

Unser Newsletter

Wissenswerte Tipps zu Ihrer Gesundheit, unserer Apotheke, Kosmetik und aktuelle Sonderangebote. Jetzt gleich anmelden!